Nun liegen schon die ersten zwei Berufsschulblöcke hinter mir und ich nutze die Zeit, kurz darüber zu berichten.

In Bamberg kommen die Elektroniker für Geräte und Systeme nach dem ersten Lehrjahr aus verschiedenen Schulen zusammen. Neu ist, zumindest für mich, dass man zwei Stunden Sport pro Woche hat. Der erste Block verlief sehr aufregend, da man keine Orientierung hat und auch die Lehrer nicht kennt. Erschwerend kommt hinzu, dass man immer in verschiedenen Klassenräumen Unterricht hat. Da vergeht der zweite Block schon entspannter, wenn man weiß wo man hin muss.

Im ersten Berufsschuljahr liegt das Augenmerk auf der „Schütz und Klappertechnik“. Ab dem zweiten Lehrjahr beschäftigt man sich unter anderem auch mit dem Programmieren von Mikrokontrollern. Hauptsächlich wird mit dem Arduino gearbeitet. Man beginnt damit LEDs blinken zu lassen und Lauflichter zu programmieren, natürlich nimmt der Schwierigkeitsgrad der Aufgaben ständig zu.

Nachdem das Schuljahr ins Rollen gekommen ist, stehen auch schon wieder die ersten Leistungsnachweise an.

Ich bin schon gespannt wie das Schuljahr weiterhin verläuft.