Am 20.11. und 21.11.2017 gab es für alle Auszubildenden ein Kompakttraining. Unsere Dozentin war Birgit Barth, Business Coach. Montag früh um 8 Uhr ging es los. Nach einer kleinen Vorstellungsrunde, folgten moderne Umgangsformen. Wir wurden darauf hingewiesen, wie wichtig der erste Eindruck ist. Dieser entsteht schon in einem Bruchteil einer Sekunde. Ein großer Bereich unseres Seminars handelte von Kommunikation. Die Regeln nach Paul Watzlawik und die verbale und nonverbale Kommunikation waren unter anderem ein Teil davon.

Auch probierten wir vieles praktisch aus. Unter anderem wie man sich richtig grüßt und begrüßt oder wie ein richtiger Handschlag aussehen sollte. Zudem wurde unser Knigge-Wissen wieder aufgefrischt, beispielsweise wie man sich in einer Gruppe verhält, wie die richtige Anrede aussehen sollte, wie man mit Besteck und Serviette umgehen sollte und natürlich wurde auch auf die Tabus eingegangen. Auch der Dress-Code war ein Thema.

Desweiteren lernten wir auch, worauf wir beim präsentieren achten sollten und wie eine Geschäftskorrespondenz gelingt.

Ebenso stand das Team im Vordergrund. Viele Teambuildingmaßnahmen waren Teil des Programms. Es war sehr interessant mitzuerleben, wie sich die Teamdynamik gestaltet. Im Gegensatz dazu lernten wir auch viel über uns selbst. Durch professionelle Tests konnten wir unter anderem unseren bevorzugten Verhaltenstyp herausfinden.

Auch gehörten verschiedene Aufgaben zum Zuhören und zur Genauigkeit zum Seminar.

Außerdem waren Konflikte und Konfliktbewältigung und Stress und Zeitmanagment große Bereiche des Trainings.

Tests gaben uns wieder die Möglichkeit herauszufinden, wie es bei jedem einzelnen mit dem Zeitmanagment aussah. Auch Organisationstechniken besprachen wir.

Viel Wert wurde auch auf das Feedback geben gelegt. So durften wir uns gegenseitig Feedback geben und haben gleichzeitig auch Feedback bekommen.

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass es zwei sehr gelungene und interessante Tage waren. Wir haben viel gelernt unter anderem auch viel über uns. Es gab eine gute Mischung aus praktischen und theoretischen Inhalten. Auch der Spaß kam nicht zu kurz.