Am Anfang unserer Ausbildung als Elektroniker bekommen wir als Auszubildende einen kleinen Einblick in „LOGO!“,

dies ist eine Speicherprogrammierbare Steuerung von Siemens. Über die Logo kann man ganz individuelle Steuerungen programmieren und die Möglichkeiten sind dabei fast grenzenlos. Das Ganze ist bei uns so abgelaufen: Als erstes haben wir eine einfache Lampenschaltung auf einen Installationsrahmen aufgebaut und mit der Logo verbunden, die Schaltung kann man dann mit der Logo Software über den Computer programmieren und kann auf Wunsch verschiedene Funktionen hinzufügen oder wieder entfernen.

 

Wir haben mit kleinen Projekten angefangen wie zum Beispiel eine Treppenlichtsteuerung die ein Licht für 30 Sekunden Einschaltet sobald man einen Taster einmal drückt und Dauerhaft leuchten lässt sobald man den Taster für 3 Sekunden gedrückt hält. Zum Ende hin haben wir ganz unterschiedliche Steuerungen programmiert darunter Pumpen-, Förderband-, und Tiefgaragensteuerungen welche wir uns dann über das Programm simuliert haben, diese Steuerungen wurden immer größer und komplexer.

 

Am Ende haben wir noch verschiedene Erweiterungsmodule an die Logo angeschlossen. Darunter Ein Text Display, ein Netzteil und einen Analogen In- und Output. An den Input (Eingang) haben wir eine kleine Platine angeschlossen auf welche wir verschiedene Sensoren gelötet haben unter anderem den PT100, das ist ein Temperaturfühler welcher uns dann die exakte Raumtemperatur auf dem Text Display angezeigt hat. An den Output (Ausgang) kann man alle möglichen Verbraucher anschließen, wir haben da einen Lüfter benutzt, wenn man dann beides im Programm kombiniert bekommt man eine Steuerung die z.B. bei 30°den Lüfter einschaltet und diesen bei steigender Temperatur schneller drehen lässt. Dabei durften wir selber kreativ werden und kleine Steuerungen nach unseren Wünschen programmieren.

 

Als Fazit können wir nur sagen das uns das Programmieren mit der Logo sehr viel Spaß gemacht hat und wir auch somit gelernt haben wie viele Steuerungen aufgebaut sind und am Ende umgesetzt werden.