Wie die Zeit vergeht, so liegen schon drei Lehrjahre hinter mir.

Wenn man heute mit dem Start der Ausbildung vergleicht ist es schön zu sehen, wie man sich fachlich, aber auch persönlich weiterentwickelt hat. Das Wirrwarr um Transistoren und Operationsverstärkern lichtet sich immer weiter. Durch die Abteilungswechsel lernt man immer mehr Kollegen kennen und auch mit den Firmenabläufen ist man nun vertrauter. Man sieht die Stationen der Geräte, wie sie als Einzelteile aus dem Lager kommen, in der Produktion zusammengebaut und verdrahtet werden und in der Endkontrolle getestet und abgenommen werden.

Durch die Möglichkeit des Werksunterrichts, wo der Stoff der Berufsschule wiederholt wird und offene Fragen geklärt werden, ist man für die Berufsschule und für Prüfungen gut vorbereitet.

Ich blick auf drei vielseitige, lehrreiche und spannende Jahre zurück, die mich sehr weiter gebracht haben. Es ist immer wieder erstaunlich wie schnell die Zeit vergeht.

Nun sind schon die ersten Monate des vierte Lehrjahres vorbei und die Abschlussprüfung rückt immer näher.